Startseite

Zutaten für 2 Personen

• Frischer Ingwer (daumengroßes Stück)
• 1 Apfel
• 1 Banane
• 500 ml Haferdrink oder Wasser
• 4 EL feine Haferflocken
• 4 EL Dinkelschrot
• ¼ TL Zimt
• 1 Messerspitze Kardamom
• 2 TL Leinöl
• 2 EL Kürbiskerne, grob gehackte
   Walnüsse und Haselnüsse
• 1 EL getrocknete Cranberries

Winter-Frühstück

Ein warmer Start in den Tag:
Hafer-Dinkel-Brei mit Apfel und Banane

Frischen Ingwer schälen und fein reiben. Apfel vierteln, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Banane schälen und mit einer Gabel grob zerdrücken.

Haferflocken und Dinkelschrot mit dem Haferdrink kurz aufkochen und auf kleinster Flamme ca. 5 Minuten weiterköcheln lassen bis der Dinkelschrot weich ist. Wer die Früchte gerne warm essen möchte, kocht sie einfach mit.

Bananenmus, Ingwer, Zimt, Kardamom und Leinöl unter den Brei heben. Anschließend den warmen Hafer-Dinkel-Brei in zwei Frühstücksschalen portionieren und mit den Apfelwürfeln, der Kürbiskern-Nussmischung und Cranberries garnieren. Guten Appetit!

warmer Getreidebrei

Mein Wohlfühltipp für den Winter:

Gerade in der kalten Jahreszeit ist ein warmes Frühstück prima: es weckt unsere müden Geister und wärmt von innen. Heißhungerattacken haben keine Chance mehr. Es ist leicht verdaulich, wirkt energiespendend für den Stoffwechsel und macht lange satt.

Der warme Frühstücksbrei lässt sich mit wenigen Zutaten sehr einfach zubereiten und wunderbar variieren: Hafer- oder Dinkelflocken, verfeinert mit etwas Buchweizen- oder Dinkelschrot. Dazu frisches Obst (z. B. Äpfel, Birnen, Heidelbeeren, Bananen, Mango, Granatapfelkerne) oder getrocknete Früchte – sie liefern wichtige Vitamine und Antioxidantien. Superfood-Toppings wie Nüsse, Hanf-, Lein- oder Chiasamen ergänzen wertvolle Mineralstoffe und Spurenelemente. Pflanzliche Öle wie Lein-, Hanf- oder Walnussöl vervollständigen den Getreidebrei mit wertvollen Omega-3-Fettsäuren.